Wirbelsäulentherapie nach Dorn

Wirbelsäulentherapie nach Dorn



Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn ist eine komplementärmedizinische manuelle Methode.
Bei der Dorn-Therapie wird der gesamte Körper auf Fehlstellungen untersucht
und mit sanften, zur Mitte führenden Therapiegriffen, wieder in seine ursprüngliche Balance gebracht.
Fehlstellungen an der Wirbelsäule werden nicht durch manipulative Überdehnung, sondern durch die Bewegungen (Gehbewegungen, Pendeln der Arme) des Patienten und sanften Druck des Therapeuten auf die Dornfortsätze korrigiert.
Eine Behandlung nach der Dorn-Methode dauert ca. 60 Minuten (inkl. Breuss Massage).
Die Dorn Therapie wurde in den 1970er Jahren von dem Allgäuer
Dieter Dorn entwickelt.